Broschüre

Broschüre CC-BY-SA 3.0 Hirsch-MB
Norbert Hirsch hält auf dieser Seite die MEILENSTEINE zum Erfolg der Broschüre >RATSSITZUNGEN IM NETZ< fest, soweit sie bekannt wurden:

Broschüre ansehen:

Broschüre ansehen

 

ANMERKUNG:

Die Ratsmitglieder brauchen Zeit, sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Am Besten ist, dazu einen Vortrag zu organisieren, wozu ich gerne bereit bin!

Die Gemeinden, die bisher das Streaming umsetzten, scheiterten bisher zumeist an den Persönlichkeitsrechten von Ratsmitgliedern, Gemeindemitarbeitern oder Saalbesuchern. Was durch das in der Broschüre beschriebene System definitiv ausgeschlossen werden kann.

 

25. Februar 2014

Es ist so weit, die Broschüre >RATSSITZUNGEN IM NETZ< ist online. Wenn Sie ein kostenloses / gedrucktes Exemplar wünschen, senden wir Ihnen gerne eines zu. Es erwarten Sie spannende Interviews zu einem wichtigen Werkzeug der Demokratie. Ich habe neben kommunalen Ratsmitgliedern, wie Florian Ruml (FWG Miesbach), Andreas Obermüller (FWG Tegernsee) und Thomas Mandl (SPD Tegernsee) auch Herrn Bürgermeister Thomas Schäfer (CDU Seelbach), dessen Gemeinde bereits Live-Streaming realisierte, den bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz Herrn Dr. Petri, Stream-Technik-Experte Wolfgang Preiss und unsere zwei Bezirksrätinnen Martina Wenta (PP) und Dr. Gabriela Berg (PP) befragt.

02. März 2014

Die Tegernseer Stimme berichtete über die Broschüre und fand lobende Worte:

„Für eine von einer Partei veröffentlichte Broschüre ist den Miesbacher Piraten eine sehr objektive Abhandlung des Themas gelungen. Das Werk gibt allen Interessierten einen guten ersten Einblick in die Möglichkeiten, die technischen Hintergründe, aber auch die vielen Kritikpunkte.“

Anmerkung zum Artikel der Tegernseer Stimme:

Es konnten in der Broschüre sämtliche Kritikpunkte widerlegt werden. Würde jedoch ein hart arbeitender Bürger oder ein Rollstuhlfahrer (viele Rathäuser sind nicht barrierefrei) sein Recht der Saalöffentlichkeit einfordern, fällt den Skeptikern der Ratssitzungen im Netz eine Antwort schwer.

31. Mai 2014

Die Marktgemeinde Schliersee hat knapp drei Monate nach Erscheinen unserer Broschüre E-Mail – Adressen für ihre Gemeinderäte generiert. Die Gemeinde nahm bereits gegen die Fusion der Tourismusverbände eine Vorreiterrolle im Landkreis ein.

18. November 2014

Ein Ratsmitglied der Marktgemeinde Schliersee, reichte für die Sitzung am 21.10.2014 u.a. einen Antrag zur Übertragung von Ratssitzungen ein. Bei der Aktion in Schliersee, den Ratssaal zu überfüllen kamen 16 Piratenpartei-Mitglieder nach Schliersee. Doch der Antrag wurde vom Bürgermeister nicht auf die Tagesordnung gesetzt. Auch bei der nächsten Sitzung am 18. November wurde der Antrag nicht auf die TO gesetzt, doch das Ratsmitglied sorgte dennoch für die Behandlung des Antrags in der Sitzung. Leider wurden den Ratsmitgliedern vorher keine Broschüren ausgehändigt, obwohl ich diese zur Verfügung stellte. Somit ist das Thema, Ratssitzungen im Internet betrachten zu können, in Schliersee für lange Zeit vom Tisch.

14. Oktober 2014

Stadtratsmitglied Michael Bengl (PIRATENPARTEI) aus Nürnberg fordert 20 Broschüren an und hat eine Spende für die Broschüren an den Bezirksverband Oberbayern, der für die Druckkosten aufkam, zugesagt.

22. Oktober 2014

Gemeinderatsmitglied Tobias McFadden (PIRATENPARTEI) aus Gauting bei München fordert 30 Broschüren an und hat eine Spende für die Broschüren an den Bezirksverband Oberbayern, der für die Druckkosten aufkam, zugesagt.

13. Januar 2015

Nachdem mich die Gemeinde Waakirchen auf mein Angebot hin, einen Vortrag über das Thema zu halten, eingeladen hat, dies in der öffentlichen Gemeinderatssitzung zu tun, habe ich heute meinen ersten Vortrag gehalten. Leider habe ich erst danach über wichtige Grundsätze eines Vortrags mehr erfahren. Der nächste Vortrag soll nach einer Schulung besser werden … Allen Ratsmitgliedern. Gemeindemitarbeitern und Pressevertretern wurde im Anschluss die Broschüre ausgehändigt, um sich damit noch einmal in Ruhe auseinanderzusetzen.

13. Januar 2015

Die Tegernseer Stimme berichtete über meinen Vortrag in der öffentlichen Sitzung des  Gemeinderats Waakirchen.

20. November 2015

Die Tegernseer Stimme berichtete über meinen Vortrag Bad Wiessee, der im März 2016 gehalten werden soll.

23. November 2015

Die Tegernseer Zeitung berichtet über mein Gespräch mit Bürgermeister Peter Höß. Im Vorfeld (ein paar Monate vor der Gründung eines Kommunalen Netzwerks) suchte ich den SPD-Vorsitzenden Robert Kühn in seinem schuhgeschäft auf und konnte ihn davon überzeugen, dass die SPD einen Antrag wegen Streaming stellen solle und dass ich darüber einen Vortrag dazu halte. Leider wurde er über Monate nicht tätig, sodass ich mich dann selbst um einen Termin bei BM Höß kümmerte. Dann aber holte Herr Kühn seinen Antrag schnell nach.

24. November 2015

Die Tegernseer Stimme berichtet über Herrn Langwiesers „günstigere“ Variante des Streamings.

PRESSEBILDER:

     Titelseite (JPEG)                    Musterseiten(JPEG)

Die Pressebilder können selbstverständlich durch die > CC-BY-SA 3.0 Hirsch-MB < Lizenz verwendet werden.

 

DRUCKVORLAGEN:

TitelseiteSymbol-Flyer

 

Adaption:

ZIP-Archiv

Im ZIP-Archiv sind alle notwendigen Dateien zum Erstellen der Broschüre enthalten, die auf kommunale Gegebenheiten zugeschnitten werden können. Da es sich zum Teil um urheberrechtlich zu schützendes Material handelt, ist das ZIP-Archiv PW-geschüzt. Das Passwort erhalten die Piraten-Vorstände.


Schreibe einen Kommentar

Weitere Kommentare sind eventuell auf der Website zu finden, die den Artikel ursprünglich veröffentlicht hat.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Norbert Hirsch

Kontakt

Miesbacher Landkreisbeauftragter der PIRATENPARTEI