Miesbacher Piraten diskutieren über die Ergebnisse des Parteitags

Bild: Tobias M. Eckrich

Am Wochenende vom 10. Mai bis zum 12. Mai fand der Bundesparteitag in Neumarkt statt. Am heutigen Mittwoch trafen sich die Piraten aus dem Landkreis und sprachen über die Ergebnisse.

Ständige Mitgliederversammlung

Dabei kam auch das Thema SMV (Ständige Mitgliederversammlung) zu Sprache. Beschlossen wurde das Basisentscheide und Basisbefragungen in die Satzung eingefügt werden. Die anderen Anträge zur SMV verfehlten die 2/3 Mehrheit einige davon nur knapp.

Als Schwachstelle der abgelehnten Konzepte sahen einige Piraten die viele Zeit die kostet um auf dem Laufenden zu bleiben. Insbesondere die Situation im Bundesliquid stellt eine hohe zeitliche Belastung für Piraten dar, sowohl aus technischen als auch aus Zeitgründen. „Es wäre nicht ehrlich gewesen wenn wir irgendwas beschlossen hätten um im Wahlkampf nicht ohne onlineabstimmung dazustehen.“

Andere Parteien haben ebenfalls keine Onlineabstimmung, und wenn doch genügt diese den Datenschutzkriterien bzw. der Abstimmungsgeheimhaltung nicht.

Ein Pirat stellte kurz seine eigene Idee vor, die auf dem Bundesparteitag nicht eingereicht wurde: Er wünschte sich ein mehrstufiges System, beidem jeden Monat maximal 10 Anträge zur Abstimmung gestellt werden. Die Idee fand zuspruch und wurde kurz durchdiskutiert. jede Stufe wäre dabei eine Hürde an Unterstützern die der Antrag passieren müsste. Würde diese Idee umgesetzt bliebe genug Zeit um die gestellten Anträge zu diskutieren und es würde kein Pirat überrumpelt.

Wahlprogramm

Der angenommene Wahlprogrammantrag WP138 erklärt detailliert die Position der Piraten und fand auch bei den Miesbacher Piraten volle Zustimmung.

Unser nächstes Treffen findet wieder am 05. Juni 2013 in Hausham statt.

Kleiner Hinweis: Dieser Artikel beinhaltet Meinungen die möglicherweise nicht von der gesamten Partei so geteilt werden.


Schreibe einen Kommentar

Weitere Kommentare sind eventuell auf der Website zu finden, die den Artikel ursprünglich veröffentlicht hat.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen